Immobilie richtig verkaufen mit BAUR Immobilien

Verkaufsprozess

Meine Immobilie richtig verkaufen mit BAUR Immobilien - Sicher. Professionell. Stressfrei.

In 4 Schritten zum erfolgreichen Immobilienverkauf

Sie planen Ihre Immobilie zu verkaufen und sind auf der Suche nach dem richtigen Makler? Baur Immobilien bietet Ihnen ein stressfreies Rund-um-Sorglos Paket. Unser bewährter Verkaufsprozess stellt sicher, dass Ihre Immobilie schnellst möglich und zielgenau zum besten Marktpreis den passenden Käufer findet.

Wieviel ist meine Immobilie wert

Persönliche Beratung

Wir lernen uns kennen. Je nach Themenstellungen und Objektgröße nehmen wir uns 1-2 Stunden Zeit für Sie. Sie erzählen von Ihren Verkaufsabsichten und von Ihren Vorstellungen und Erwartungen im Zusammenhang mit dem Verkauf Ihrer Immobilie. Wir hören Ihnen zu und verschaffen uns bei einer intensiven Objektbegehung ein detailliertes Bild von Ihrer Immobilie, als Basis für eine fundierte Immobilienbewertung.

Wir beraten Sie zu allen Fragen rund um den Verkauf Ihres Immobilienobjekts. Gemeinsam entwickeln wir individuelle Lösungsansätze und stimmen die gegenseitigen Erwartungshaltungen ab. Wir erklären Ihnen Schritt für Schritt das weitere Vorgehen zum erfolgreichen Verkauf Ihrer Immobilie mit Baur Immobilien.

Unsere Beratung. Ihr Vorteil. 100% kostenfrei.

 

Häufig gestellte Fragen

Wieviel ist meine Immobilie wert?

Der Wert einer Immobilie hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Neben der Objektart (Haus oder Wohnung) werden bei einer fachkundigen Bewertung vor allem die Größe, das Baujahr, gegebenenfalls Sanierungsmaßahmen und das Jahr der Durchführung, die Ausstattung, die Nutzungsmöglichkeiten, die Lage und die aktuelle Marktsituation berücksichtigt. Für eine genaue Wertermittlung ist es wichtig möglichst viele dieser Faktoren im Detail zu erfassen und im Einzelnen zu bewerten.

Wer eine ältere Immobilie besitzt kann deren Wert durch werterhaltende und wohnwerterhöhende Maßnahmen positiv beeinflussen und dadurch einen höheren Verkaufspreis erzielen. Dazu zählen zum Beispiel regelmäßige Schönheitsreparaturen, die Modernisierung der Bäder oder eine Fassadendämmung und der Einbau einer energieeffizienten Heizung.

Einige Tipps zur Wertbestimmung Ihrer Immobilie

  • Nutzen Sie die Möglichkeit zu einer kostenlose Online Immobilienbewertung - damit erhalten Sie einen ersten fundierten Richtwert und können diesen mit Ihren eigenen Vorstellungen abgleichen.
  • Informieren Sie sich in Ihrem direkten Umfeld. Mit etwas Glück wurde in Ihrer Wohnanlage erst kürzlich eine ähnliche Wohnung verkauft oder ein Nachbar hat ein vergleichbares Haus veräußert.
  • Nutzen Sie die Marktinformationen der großen Online Immobilien-Plattformen, wie Immoscout24 oder Immonet. Sie erhalten fundierte Vergleichswerte zu Objekten an Ihrem Standort und in Ihrer Region.
  • Beauftragen Sie einen Makler Ihres Vertrauens mit der Durchführung einer qualifizierten Immobilienwertermittlung.
Was kostet mich die Beratung und die Bewertung meiner Immobilie durch Baur Immobilien?

Sowohl die Beratung durch unsere kompetenten Immobilienmakler als auch die qualifizierte Wertermittlung Ihrer Immobilie ist komplett kostenlos und unverbindlich. Nutzen Sie unsere Angebote und kontaktieren Sie uns. Erfahren Sie, wie Sie Ihren privaten Immobilienverkauf am besten organisieren und auf was Sie besonders achten sollten. Gerne weisen wir Sie auf mögliche Haftungsfallen und Stolpersteine hin.  

Wie lange dauert der Verkauf meiner Immobilie?

Der Verkauf einer Immobilie sollte frühzeitig und gründlich geplant werden. Der Vorgang besteht, vereinfacht dargestellt, aus zwei sich zeitlich aneinanderreihenden Schritten.

Im ersten Schritt müssen sämtliche Pläne zum Objekt sowie Unterlagen bei Ämtern und Behörden (Grundbuchauszug, Lageplan, Energieausweis etc.) beschafft werden. Für die erfolgreiche Vermarktung der Immobilie wird außerdem ein aussagekräftiges Exposé benötigt.

Im zweiten Schritt, im Vermarktungsprozess, gilt es den passenden Kaufinteressenten zu finden. Die Zeitdauer hierbei wird entscheidend beeinflusst von der Marktsituation und der Nachfrage am jeweiligen Standort, der Attraktivität des Objektes und der Professionalität des eingeschalteten Maklers. Abschließend muss der Kaufinteressent seine Bonität nachweisen. In den meisten Fällen benötigt dieser hierfür eine verbindliche Finanzierungszusage von seiner Bank.

Nach unseren Erfahrungswerten beträgt die Dauer für den Verkauf einer Immobilie im besten Fall rund 6 Wochen. Um sicher zu gehen sollten mehrere Monate eingeplant werden.

wie kann ich immobilien verkaufen
kostenfreien Online Immobilien Bewertungstool und Qualifizierte Immobilien Wertermittlung

Qualifizierte Immobilien Wertermittlung

Ein kompetenter Makler verfügt über die Expertise für Ihre Immobilie den besten Marktpreis zu bestimmen und Sie davor zu bewahren tausende von EURO beim Verkauf Ihrer Immobilie zu verschenken. Eine Begriffsklärung: Der beste Marktpreis bezeichnet den maximal erzielbaren Preis im aktuellen Marktumfeld für Ihre Immobilie, mit all ihren Besonderheiten. Im Einzelfall kann der beste Marktpreis wesentlich höher liegen als der über ein Sachwertgutachten bestimmte Preis.

Die Ermittlung des besten Marktpreises erfolgt bei Baur Immobilien in einem qualifizierten, mehrstufigen Bewertungsprozess. Zunächst gibt Ihr zuständiger Immobilienberater alle relevanten Objektdaten Ihrer Immobilie in eine professionelle Immobilien Bewertungssoftware (Sprengnetter) ein. Für die Wertermittlung greift das Programm auf eine der größten deutschen Datenbanken mit aktuellen, regionalisierten, adress- und objektbezogenen Marktdaten zurück und berechnet stichtagsgenau den marktangepassten Sachwert für Ihre Immobilie.

Die preisliche Feinjustierung auf der Basis des marktangepassten Sachwertes erfolgt in einem zweiten Schritt, in der internen Bewertungsdiskussion durch das BAUR Maklerteam. Hierbei werden zusätzlich sogenannte weiche Faktoren berücksichtigt, wie das Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage am Ihrem Immobilienstandort, einzigartige Charmefaktoren Ihrer Immobilie oder ein prächtiger Baum auf dem Grundstück. Nach intensiven Diskussionen entsteht so der beste Marktpreis für die anschließende Vermarktung Ihrer Immobilie.

Als Kunde von Baur Immobilien profitieren sie von einem einzigartigen Mix aus langjähriger Maklererfahrung mit präzisen regionalen Marktkenntnissen, einem sicheren Gespür für die passende Zielkundengruppe sowie dem Einsatz moderner Technologien.

Wir ermitteln für Sie den besten Marktpreis für Ihre Immobilie - realistisch, nachvollziehbar und professionell.

Sie wollen Ihre Immobilie verkaufen?

Mit unserem kostenfreien Online Immobilien Bewertungstool erhalten Sie innerhalb weniger Schritte eine erste solide Werteinschätzung.

Zur kostenlosen Immobilienwertermittlung


Häufig gestellte Fragen

Welche Unterlagen und Objektdaten benötige ich für eine fundierte Immobilienbewertung?

Grundsätzlich gilt es zwei Bewertungsansätze zu unterscheiden. Bei der Online Immobilien Kurzbewertung erhalten Sie einfach und schnell  einen ersten Richtwert für Ihr Objekt. Um den besten Kaufpreis für Ihre Immobilie festzulegen, bedarf es einer umfassenden und qualifizierten Immobilienbewertung durch einen zertifizierten Immobilienmakler.

Für die Durchführung der Online Immobilien Kurzbewertung benötigen Sie lediglich die wichtigsten Eckdaten zu Ihrer Immobilie:

  • Objektdaten: Immobilientyp (Haus, Wohnung), Wohnfläche, Zimmeranzahl, Baujahr
  • Ausstattungsmerkmale: Einbauküche, Gäste-WC, Balkon
  • Angaben zu Sanierungsmaßnahmen: Umfang und Jahreszahl
  • Beschreibung des Objektzustandes

Bei der umfassenden qualifizierten Bewertung durch unsere Immobilienexperten sollten die Baupläne, Grundrisse, gegeben falls Baubeschreibungen und Nachweise über Modernisierungsmaßnahmen  zugänglich sein. Bei Eigentumswohnungen die Teilungserklärung und der Aufteilungsplan sowie die Abrechnung der Nebenkosten und die WEG-Protokolle der letzten drei Eigentümerversammlungen.

Beim Vorort Termin verschafft sich der zuständige Makler ein exaktes Bild von Ihrem Objekt und dessen Zustand. Er erfasst alle Objektdaten im Detail und bestimmt anschließend in einem mehrstufigen, systematischen Prozess den besten Kaufpreis für Ihre Immobilie. Bereits nach wenigen Tagen präsentiert Ihnen Ihr Ansprechpartner in einem Folgetermin die Ergebnisse der ausführlichen Bewertung und erklärt Ihnen die wichtigsten Details.

Wieso ist es so wichtig gleich zu Beginn der Vermarktung mit dem besten Marktpreis zu starten?

Eine der schwierigsten und entscheidenden Fragen beim Verkauf einer Immobilie ist es, den richtigen Kaufpreis zu ermitteln.

Wird der Kaufpreis zunächst wesentlich zu hoch angesetzt, wirkt sich dies negativ auf die Nachfrage aus und das Objekt läuft Gefahr zum Ladenhüter zu werden. Ein anschließendes Absenken des Kaufpreises macht auf viele Suchende den Anschein, dass das Objekt ein verstecktes Problem hat. Die gesamte Vorgehensweise erscheint unseriös, das Objekt verliert an Attraktivität und wird aussortiert.

Bei einem zu niedrig angesetzten Kaufpreis findet sich in der Regel schnell ein gut informierter Käufer. Der Verkäufer hätte jedoch einen höheren Kaufpreis erzielen können und verschenkt unnötig Geld.

Fakten zum richtigen Kaufpreis

Im Rahmen einer Studie der Sparkasse Köln wurden mehr als 1.000 Immobilienverkäufe analysiert. Untersucht wurde der Zusammenhang zwischen Marktwert, Angebotspreis und dem tatsächlich erzielten Verkaufspreis.

Ergebnis der Studie: Je mehr auf den realistischen Angebotspreis der Immobilie aufgeschlagen wird, desto niedriger fällt der tatsächliche Verkaufserlös aus. Und desto höher ist am Ende der Verlust.
In Zahlen ausgedrückt. Bei einer Angebotspreisüberhöhung um 20%  beträgt die durchschnittliche Vermarktungsdauer 13 Monate. Der durchschnittlich erzielte Verkaufspreis liegt um 15% unter dem Marktwert.

Quelle: Empirische Studie der Sparkasse Köln in Zusammenarbeit mit FlowFact AG und IIB Dr. Hettenbach

Unsere Empfehlung: Der angesetzte Kaufpreis sollte gleich zu Beginn dem besten erzielbaren Kaufpreis entsprechen. Die Festlegung des besten Kaufpreises sollte durch einen erfahrenen Makler Ihrer Wahl vorgenommen werden.

Wie funktioniert die Online-Immobilienbewertung?

Die kostenlose Online-Immobilienbewertung basiert auf dem Vergleichswertverfahren. Bei diesem Verfahren wird die zu bewertende Immobilie mit einer Vielzahl von Objekten mit ähnlichen Merkmalen auf der Basis von aktuellen regionalen Marktdaten verglichen und daraus ein Richtwert abgeleitet. Die Berechnung des Richtwertes erfolgt durch spezielle Immobilien Softwareprogramme mit Zugriff auf umfangreiche Datenbanken und unter Anwendung von Ähnlichkeitsalgorithmen. Die Ergebniswerte der Online-Immobilienbewertung in Form einer Wertspanne in EURO stellen eine gute erste Indikation für den Wert der Immobilie dar.

Wann und wie erhalte ich die angefragte Bewertung meiner Immobilie?

Nach dem Befüllen der Online-Formulare erhalten Sie bereits innerhalb von wenigen Minuten Ihre aussagekräftige Immobilien Kurzbewertung. Diese Kurzbewertung schicken wir Ihnen als PDF Dokument an die von Ihnen zuvor angegebene E-Mail Adresse zu.

Hier können Sie eine Muster Kurzbewertung ansehen

Erfolgreiches Immobilienmarketing bei BAUR Immobilien

Erfolgreiches Immobilienmarketing

Sobald Sie uns mit dem Verkauf Ihrer Immobilie beauftragen, legen wir los. Und wir wissen, wie wir die Blicke der Zielkundengruppe geschickt auf Ihre Immobilie lenken.

Unsere Arbeit beginnt damit,  dass wir von Ihrem Objekt professionelle Aufnahmen machen. Anschließend entwickeln wir mit viel Erfahrung und Kreativität Ihr maßgeschneidertes Premium Exposé. Hierin präsentiert sich Ihre Immobilie im einzigartigen Baur Lifestyle Magazin Format, mit all ihren Stärken und Schwächen, von der besten Seite. Ausserdem sind sämtliche verkaufsrelevanten Dokumente, wie beispielsweise der Lageplan oder der Energieausweis in das Exposé eingebunden. So erhalten Ihre Kaufinteressenten alle Informationen zu Ihrer Immobilie auf einen Blick.

Muster BAUR Lifestyle-Exposé

 

Unser abgestimmtes Vermarktungskonzept

Im Rahmen unserer erfolgreichen Vermarktungsstrategie platzieren wir, in Absprache mit Ihnen, Ihre Immobilie auf allen wichtigen Online-Portalen, wie Immobilienscout24, Immowelt, Immonet, eBay Kleinanzeigen und ivd24.

Regional präsentieren wir Ihr Objekt bei immo.schwaebische, der Online Immobilienplattform der Schwäbischen Zeitung, sowie auf unserer gut frequentierten BAUR Immobilienbörse.

Als eines der führenden Maklerunternehmen in der Region Ravensburg-Oberschwaben, Bodensee bis Ulm und Westliches Allgäu verfügt Baur Immobilien über eine hohe Marktpräsenz und eine entsprechend große Kaufinteressenten-Anfrage. Per qualifiziertem Suchauftrag lenken wir Ihre Immobilie direkt zum passenden Kaufinteressenten.

Bestens organisiert laden wir alle qualifizierten Kaufinteressenten zu Besichtigungsterminen ein. Ihr zuständiger Immobilienberater kennt Ihre Immobilie in allen Details und stellt diese den Kaufinteressenten kompetent vor.

 

Mit unserem maßgeschneiderten Marketingkonzept findet Ihre Immobilie schnell den passenden Käufer.

 

Häufig gestellte Fragen

Was kostet mich der Verkauf meiner Immobilie über Baur Immobilien?

Bei BAUR Immobilien zählt noch ein Handschlag. Wir arbeiten beim Immobilienverkauf ohne bindenden Maklervertrag. Sie können Ihr Objekt während dem gesamten Verkaufsprozess – von der ersten Beratung, über die Erstellung des Exposés bis zur Durchführung von Besichtigungen und darüber hinaus -  weiterhin privat oder über Dritte verkaufen. Unsere Verkaufsbemühungen sind für Sie komplett kostenfrei, sollte Ihr Objekt nicht über BAUR Immobilien verkauft werden.

Als weitere Besonderheit legen wir im Vorfeld der Vermarktung gemeinsam Ihren Wunsch-Kaufpreis fest. Unsere Verkaufsprovision ist erfolgsbasiert. Ein Provisionsanspruch entsteht nur dann, wenn der beurkundete Verkaufspreis höher liegt als der zuvor festgelegte Wunschpreis und beträgt maximal 3,57% (inkl. MwSt.) vom Verkaufspreis. In diesem Fall haben Sie zusätzlich die Chance auf einen Mehrerlös.

Welche Kosten entstehen bei einem Immobilienverkauf?

Für den schnellen Überblick

  • Die Notarkosten beim Immobilienverkauf trägt fast immer der Käufer
  • Ein seriöser Makler arbeitet mit einem erfolgsabhängigen Provisionsmodell
  • Ein Wertgutachten von einem zertifizierten Sachverständigen ist freiwillig und nur bei Bedarf sinnvoll

Notarkosten: Die Übertragung von Immobilieneigentum bedarf eines notariell beurkundeten Vertrages. Die Notarkosten betragen rund 1,5 Prozent der beurkundeten Leistungen und werden üblicherweise vom Käufer bezahlt. Der Verkäufer trägt nur die Kosten für die Löschung von etwaigen Rechten Dritter, wie beispielsweise einer zugunsten der Bank eingetragenen Grundschuld.

Maklerprovision: Je nach Bundesland gibt es unterschiedliche Provisionsansätze und Aufteilungen zwischen Käufer und Verkäufer. In Baden-Württemberg und Bayern betragen die Maklerprovisionen für Käufer und Verkäufer jeweils 3,57% inkl. MwSt.

Grunderwerbsteuer: In Baden Württemberg beträgt die Grunderwerbsteuer 5,0%, in Bayern 3,5% der beurkundeten Leistungen. Käufer und Verkäufer sind gleichermaßen grunderwerbsteuerpflichtig. Üblicherweise wird vom Notar im Kaufvertrag festgelegt, dass der Käufer die Kosten für die Grunderwerbsteuer trägt.

Energieausweis: Bei jeder Veräußerung muss verpflichtend ein gültiger Energieausweis vorliegen. Die Kosten belaufen sich für einen einfachen verbrauchsbasierten Energieausweis auf 30 bis 50 EURO.

Insertionen und Verkaufsanzeigen in Online Immobilienportalen: Abhängig von der Zeitdauer, dem Umfang und der Art der Anzeigen können Kosten bis zu einigen hundert EURO entstehen.

Unabhängiges Wertgutachten: Ein Wertgutachten erstellt durch einen unabhängigen Sachverständigen im Rahmen eines Immobilienverkaufs oder -kaufs ist freiwillig und nur in Ausnahmefällen sinnvoll.

Speziell bei sanierungsbedürftigen Objekten können verdeckte Baumängel und damit unvorhergesehene Kosten für Sanierung und Renovierung teilweise nur schwer beziffert werden. Hier schafft häufig bereits ein Kurzgutachten Abhilfe. Der Immobiliengutachter prüft die Bausubstanz des Objekts und kann etwaige Baumängel oder notwendige Baumaßnahmen beschreiben, die Zusatzkosten verursachen könnten. Die Kosten für ein Kurzgutachten liegen bei rund 300 – 500 EUR.

Es gibt zusätzlich Situationen, in denen der Gesetzgeber gerichtsfeste Verkehrswertgutachten  zwingend vorschreibt. Die Kosten hierfür richten sich nach der HOAI (Honorare für Architekten und Ingenieure) und berechnen sich je nach Komplexität mit 0,38% bis 0,6% des Verkehrswerts - einige Beispiele:

  • Bei gerichtlichen Scheidungsverfahren
  • Bei Erbstreitigkeiten vor Gericht
  • Bei Zwangsversteigerung
  • Zur Bestimmung des Betriebsvermögens
  • Zur Dokumentation des Immobilienwerts gegenüber dem Finanzamt

Zusätzlich sollten Sie Ihren Steuerberater anfragen, ob der Immobilienverkauf für Sie steuerfrei erfolgen kann oder ob die Spekulationssteuer innerhalb der 10 Jahresfrist anfällt.

Ihre Vorteile mit BAUR Immobilien: Als Kunde bei uns erstellen wir für Sie den Energieausweis kostenlos. Ein gegebenenfalls erforderliches, unabhängiges Kurzgutachten, geben wir für Sie kostenfrei bei einem unabhängigen Sachverständigen in Auftrag. Unsere Maklerprovision ist erfolgsabhängig. Ein Anspruch entsteht erst wenn der Kaufpreis über dem gemeinsam festgelegten Wunschpreis liegt.

Wer zahlt den notar beim hausverkauf

Sicherer Immobilienverkauf

Wir haben den passenden Kaufinteressenten für Ihre Immobilie gefunden. Jetzt verhandeln wir für Sie kompetent und verantwortlich den Kaufpreis für Ihr Objekt und klären, in Abstimmung mit Ihnen und dem Käufer, alle Abwicklungsdetails wie Einzugs- und Übergabetermin oder Übergabezustand der Immobilie ab.

 

Mögliche Risiken und Haftungsfallen vermeiden

Nachdem der Kaufinteressent unsere Ankaufserklärung für Ihr Immobilienobjekt unterzeichnet hat überprüfen wir die Zahlungsfähigkeit des Käufers. Hierzu wird eine Bonitätsprüfung angestellt sowie eine Finanzierungsabsicherung in Form einer qualifizierten Finanzierungszusage - direkt bezogen auf den Kauf Ihrer Immobilie - angefordert. Dadurch erhalten Sie als Verkäufer, noch vor der Unterzeichnung des Kaufvertrages, die maximale Sicherheit, dass Ihr Käufer in der Lage ist Ihre Immobilie zu bezahlen.

Nun wird der Kaufvertragsentwurf bei einem Notar aus unserem Netzwerk oder Ihres Vertrauens aufgesetzt. Zu Ihrem Schutz legen wir bei der Ausgestaltung des Kaufvertrages größtes Augenmerk darauf mögliche Risiken und Haftungsfallen zu vermeiden. Vor der Beurkundung beim Notar besprechen wir im Detail mit beiden beteiligten Parteien den Kaufvertragsentwurf. In der Rolle des Moderators versuchen wir interessenverbindend  in allen Punkten zwischen Ihnen und dem Käufer Einigkeit herbeizuführen. Bestens vorbereitet wird anschließend der Kaufvertrag beim Notar unterzeichnet. Und Sie erhalten, zum im Kaufvertrag festgesetzten Termin, Ihr Geld.

 

Wir betreuen Sie über den gesamten Verkaufsprozess bis zum Notartermin und darüber hinaus.

Gerne unterstützen wir Sie als Verkäufer bei der Übergabe des Objekts an den Käufer und allen sonstigen Fragen nach dem erfolgreichen Verkauf Ihrer Immobilie.

 

Häufig gestellte Fragen

Auf was muss ich bei einem Immobilienverkauf besonders achten?

Der Kaufvertrag und die im Kaufvertrag geregelte Abwicklung bergen vielerlei Risiken. Daher ist es gesetzlich vorgeschrieben einen Notar mit der Beurkundung des Kaufvertrages und dem daran anschließenden Eigentumsübergangs zu betrauen.

Die Rolle des Notars: Es ist die Pflicht des Notars dafür zu sorgen, dass der Immobilienkaufvertrag in allen Belangen juristisch einwandfrei ist. Es ist wichtig zu wissen, dass es nicht die Aufgabe des Notars ist, die zwischen Verkäufer und Käufer getroffenen Vereinbarungen im Detail zu kennen. Auch kontrolliert er nicht die wirtschaftlichen Gesichtspunkte des Kaufvertrags, zum Beispiel ob der Kaufpreis angemessen ist. Ferner darf der Notar nicht ohne weiteres die Bonität des Käufers und Zuverlässigkeit der Vertragspartner in Frage stellen.

Nachfolgend haben wir einige Tipps zusammengestellt, wie sich Verkäufer und Käufer gut auf den Notartermin vorbereiten können.

  • Eine gründliche Immobilienbesichtigung im Vorfeld und das schriftliche Festhalten aller Absprachen zwischen Verkäufer und Käufer sind immens wichtig
  • Als Bonitätsnachweis des Käufers muss eine verbindliche, schriftliche Finanzierungszusage - am besten von der Hausbank des Käufers - mit expliziter Benennung des zu finanzierenden Kaufobjektes vorliegen
  • Im Kaufvertrag gilt es sämtliche bekannten Sachmängel und den Zustand der Immobilie präzise festzuhalten und genau zu beschreiben, welche Gegenstände der Käufer übernimmt
  • Grundsätzlich gilt: Derjenige, der den Notar mit der Erstellung des Kaufvertrages beauftragt bezahlt den Notar
  • Der vom Notar erstellte Vorvertrag sollte dem Verkäufer und Käufer frühzeitig vor der Beurkundung vorliegen zur gründlichen Überprüfung aller Angaben
  • Für Änderungswünsche und Verständnisfragen ist jetzt der richtige Zeitpunkt - sämtliche Unklarheiten sollten unbedingt im Vorfeld der Beurkundung besprochen und abgeklärt werden